Historie und Programm

Zurück zur alten Stärke

Vogelsitze ist wieder in Hand eines mittelständischen Einzelunternehmers.

Vogelsitze ist unter neuer Regie eines Investors mit über 35-jähriger Erfahrung im Fahrgastsitze Segment für Busse. Seit Juli 2018 zeichnet dieser für die Geschicke des Unternehmens verantwortlich und möchte das Unternehmen wieder zurück zur alten Stärke führen. Made in Germany, Qualität, Erfahrung und Service sind die herausragenden Merkmale der Vogelsitze GmbH.

Die Firma Vogelsitze produziert seit über 58 Jahren am Standort Karlsruhe Fahrgastsitze für Busse, Schienenfahrzeuge, Schiffe und Fahrgastkabinen in der Luft. Im Bereich der Reisebus-, Überlandbus- und Stadtbus- Fahrgastbestuhlung ist im Unternehmen ein immenser Erfahrungsschatz vorhanden.

Mit der diesjährigen Kollektion im Segment Stadtbusse-, Überlandbusse und Reisebusse bestechen die Vogelsitze durch zusätzliche Gewichtsersparnis im Premium- und Standardsegment, weniger CO2-Ausstoß, hohem Kundennutzen, einer Optimierung des Fertigungsprozesses, der Weiterentwicklung der Qualitätsstandards aufgrund technischer Optimierungen, einer vereinheitlichten Struktur für alle Überland- und Reisebus-Sitze (Core Struktur), der Einhaltung besonderer Brandschutznormen ECE-R 118.02 für die Familie der LS-Series (Light Series) und einer Minimierung der Komponentenanzahl in der Fertigung und erzielen überragende Werte bei Sicherheitstests.

Unternehmenspolitik

Wir, die Vogelsitze GmbH, verfolgen das Ziel, durch prozessorientierte Strategien Sitzsysteme und Sitzkomponenten auf höchstem Qualitätsniveau wettbewerbsfähig und wirtschaftlich zu entwickeln und herzustellen.

Dabei ist sicherzustellen, dass Kundenforderungen, geltende Gesetze und der Schutz der Werte im Unternehmen berücksichtigt sowie die Lieferanten zur Berücksichtigung dieser verpflichtet werden.

Abweichungen zu Umwelt und Arbeitsschutzbestimmungen werden weder toleriert noch akzeptiert.

Unsere Entwicklung und Produktion sowie die hergestellten Produkte basieren auf sicherheitstechnischen und umweltverträglichen Anlagen, die dem Stand der Technik entsprechen und ebenso wie alle anderen Abläufe und Umweltleistungen einem ständigen Verbesserungsprozess unterliegen.

Ständige Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter in allen Bereichen ermöglicht uns, diese hohen Qualitäts-, Umwelt- und Arbeitsschutzanforderungen zu erreichen.

Die Verpflichtung, Umweltbelastungen zu vermeiden, und die soziale Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitern gehören zum Leitbild des Unternehmens und bilden gleichrangige Unternehmensziele.

Dieses Konzept wird ergänzt durch ein zukunftsfähiges Führungssystem, das Zielvereinbarungen beinhaltet und fortdauernd auf seine Angemessenheit bewertet wird.

Volker Raab                                              
Geschäftsführer Vogelsitze GmbH

Daniel Stadlhofer
Quality Manager 

Verbindlichkeitserklärung

Die Werkleitung und alle Mitarbeiter verpflichten sich, ihre Tätigkeiten und ihr Verhalten an den Vorgaben des QM-Systems und den zugehörigen Anweisungen auszurichten.

Die Werkleitung sieht in der Qualitätssicherung, sowie in der Einhaltung der Vorgaben zum Umwelt-, Arbeits- und Gesundheitsschutz eine Ihrer wesentlichen Managementaufgaben zur Zukunftssicherung des Unternehmens.

Hiermit wird der vorliegende Anhang für das Werk in Karlsruhe zum QM – Handbuch von Vogelsitze GmbH in Kraft gesetzt.

Alle früheren Ausgaben verlieren Ihre Gültigkeit.

Karlsruhe, den 20.04.2017

Volker Raab                                              
Geschäftsführer Vogelsitze GmbH 

Daniel Stadlhofer
Quality Manager 

Werk Karlsruhe (Stupferich), zertifiziert nach ISO 9001:2015
Werk Karlsruhe (Stupferich), zertifiziert nach ISO 9001:2015

Daten & Fakten

  • Mitarbeiter: 74
  • Kapazität: bis zu 250 Sitzplätze/Schicht
  • Flächen: Administration, Sales & Engineering: 2.800 qm, Produktion: 3.600 qm,
    Logistik: 3.800 qm
  • Technologie: Sitz- und Einzelteilmontage, Schäumerei
  • Output 2017: 30.000 Sitze
  • Zertifikate: ISO 9001:2015

 

Historie:

  • 01/1960 Beginn der Produktion
  • 01/2012 Kauf durch Magna
  • 02/2017 Kauf durch Herr Volker Raab
  • 07/2018 Kauf durch neuen Investor